Ihr Ansprechpartner

Matthias Reithmann

Matthias Reithmann,
Ihr Querhandeln-Trainer©

Telefon: 0176 / 83 13 17 62

Kontaktformular

 

Was ist Querhandeln?

Querhandeln ist die Verknüpfung und Verbindung zwischen querdenken und konkret umsetzen.

Mehr Informationen

 

Sie sind hier: www.querhandeln.de
.

querhandeln = querdenken + konkret umsetzen und als Persönlichkeit oder als Unternehmen erfolgreich sein!©

 

zur momentanen Lage ein AKTUELLES STATEMENT in Kooperation mit Querdenker united

 

Liebe Querdenker,

aus aktuellem Anlass wende ich mich mit einem offenen Brief an euch. Es ist an der Zeit für uns, Haltung zu zeigen und als CEO der Querdenker United GmbH (ehemals Querdenker International GmbH) meine persönliche Position, die unseres Unternehmens und unserer Community klarzustellen.

Leider wurde der Begriff "Querdenken" in den letzten Wochen gekapert, um Aktionen und Veranstaltungen zu organisieren, die mit unserer Vorstellung des konstruktiven und zukunftsorientiertem Querdenkens nicht vereinbar ist.

Wir distanzieren uns in aller Deutlichkeit von Veranstaltungen, die in populistischer Absicht und im Gleichschritt mit fragwürdigen politischen Agitatoren aus allgemeinem Unmut und Frustration Stimmung gegen die Gesellschaft machen. Meines Erachtens hat diese Form des Querdenkens mehr mit Querulantentum zu tun, als mit einer intellektuellen Denkbewegung.

Unsere Gemeinschaft, Querdenker United, versammelt seit über 20 Jahren Persönlichkeiten, die sich als Querdenker bezeichnen. Wir sind eine in unterschiedlichen Gruppen organisierte Community, die weltweit über 500.000 Menschen umfasst, die seit langer Zeit innovative Lösungen für gesellschaftliche, wirtschaftliche und unternehmerische Herausforderungen sucht. Für diese Form des wissenschaftlichen und zukunftszugewandtem Querdenkens, das interdisziplinär Wissenschaft und Wirtschaft, Philosophie und Praxis verbindet, wurden in der Vergangenheit zahlreiche Persönlichkeiten und Unternehmen ausgezeichnet. Wir sollten uns dieses Erbe nicht diskreditieren lassen und weiter auf der Basis unserer ethischen Konstituenten die Zukunft neu denken, Ideen entwickeln und Projekte umsetzen.

Um unseren Querdenkern eine intellektuelle und emotionale Heimat jenseits von reinem Querulantentum zu bieten, arbeiten wir an einer neuen Plattform, die in den kommenden Wochen online geht und der Community ein Zuhause geben wird. Damit wollen wir der intelligenten und kreativen Kraft unserer lokalen Gruppen sowie Interessengemeinschaften in den verschiedenen Sozialen Medien bündeln und einen Raum schaffen, der es uns besser ermöglicht Lösungen für gesellschaftliche und unternehmerische Herausforderungen zu entwickeln und umzusetzen.

Ausgehend von der ethischen Haltung ein gutes Leben zu gestalten werden wir weiterhin Fragen stellen: Was können wir aus einer weltweiten pandemischen Situation lernen? Wie lassen sich wirtschaftliche Prozesse effizienter und agiler gestalten? Wo können technische Innovationen Sustainable Development befördern und wie können wir Künstliche Intelligenz sinnvoll nutzen und strukturieren? Um nur einige der Denkfelder zu nennen, mit denen sich unsere Querdenker aktiv auseinandersetzen.

Lasst uns gemeinsam einen wertvollen Beitrag für die Gestaltung der Zukunft leisten und uns deutlich von "Querulanten" distanzieren. Ich glaube, wir brauchen intelligentes, faktenbasiertes Querdenken und den Mut Brücken zu bauen und Gesellschaft zu vereinen, statt Gräben zu ziehen und zu spalten.
Heute mehr, denn je.

Euer
Ansgar Oschwald
CEO Querdenker United

vielen Dank an Herrn Ansgar Oschwald für die Veröffentlichung dieses Statementes

______________________________________________________________

3. Tag der emotionalen Achtsamkeit während Corona

am Dienstag, 29. September 2020

Zum dritten Mal findet am Dienstag,  29. September 2020 der „Tag der emotionalen Achtsamkeit" statt. Dieses Projekt will auf die Möglichkeiten und den Nutzen von emotionalen Kompetenzen in Familie, Beruf und Gesellschaft aufmerksam machen.
Es wurde 2018 von Michaele Kundermann initiiert und wird von einem Expertenkonsortium getragen.

Während den Corona-Zeiten ist die emotionale Achtsamkeit stark in den Mittelpunkt gerückt. Im positiven Sinne, weil die Rücksichtnahme zwischen den Menschen bewusst eingefordert wurde und jede einzelne Persönlichkeit versucht hat, sich daran zu halten.

Im herausfordernden Bereich haben die emotionalen Grenzüberschreitungen zugenommen:

  • Arbeit und Kinderbetreuung in teilweise beengten Wohnungen
  • die Platzfindung und Rollenfindung innerhalb der Wohngemeinschaften und Haushalten
  • bei Hinweisen, sich an die Corona-Verordnungen zu halten
  • überforderte Eltern mit überzogenen Erziehungsmaßnahmen

Die emotionale Achtsamkeit ist ein Aspekt der emotionalen Kompetenz. Es bedeutet ein bewusstes, urteilsfreies, absichtsloses Fühlen von Emotionen und körperlichen Wahrnehmungen - das Sammeln von emotionalen Daten. „Dadurch gewinnen wir Präsenz in der Gegenwart. In diesem Gewahrsein, können wir optimal und empathisch auf Situationen, Menschen und uns selbst eingehen", so Michaele Kundermann.


Als zukunftsorientiertes Projekt entwickelt es sich dynamisch weiter durch alle, die daran teilnehmen. Innerhalb dieser Monate hat die Projektgruppe verschiedene Vorträge und Seminare zur emotionalen Kompetenz und Achtsamkeit durchgeführt. Die Themenpalette reicht von Führungskräftetrainings bis hin zu Einzelcoachings und Arbeit mit Kindern. Die Homepage www.emotionstag.com enthält viele Infos zum Thema, regelmäßige Tipps zum 29. der einzelnen Monate, einen Veranstaltungskalender, Blogs, eine Selbsteinschätzung und bald auch ein Glossar zu Begriffen aus dem emotionalen Kontext. Michaele Kundermann veröffentlichte Ihr Buch „Emotionale Stresskompetenz - Die Kunst der Selbstberuhigung".

„Das zweijährige an einem Dienstag zusammen mit dem Weltherztag zu begehen ist schon etwas Besonderes" sagt Matthias Reithmann, Projektmitglied und zuständig für Baden-Württemberg.

Wir bieten speziell einen Telefonservice an. Wer sich für das Projekt und seine Ziele interessiert, oder über ein Thema im Rahmen der emotionalen Kompetenzen / emotionale Achtsamkeit sprechen möchte, ist herzlich zu einem Telefongespräch eingeladen. Projektmitglied Matthias Reithmann freut sich auf Ihren Anruf unter: 0176 / 83 13 17 62

Näheres entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.emotionstag.com.

Matthias Reithmann sowie die Projektgründerin Michaele Kundermann beantworten gerne Ihre Fragen und stehen auch für Interviews zur Verfügung.

Matthias Reithmann, matthias.reithmann@querhandeln.de, +49 (0) 176 / 83 13 17 62

Michaele Kundermann, contact@emotionstag.com, +49 (0) 6081 584366

 

 


.
.

xxnoxx_zaehler