Ihr Ansprechpartner

Matthias Reithmann

Matthias Reithmann,
Ihr Querhandeln-Trainer©

Telefon: 0160 / 98 20 14 92

Kontaktformular

 

.

Methoden sozialpädagogischer Arbeit anwenden

  1. Beschreiben Sie unterschiedliche Konzepte in der sozialpädagogischen Arbeit und erläutern Sie die Gemeinsamkeiten und Unterschiede!
  2. Vor welchen Herausforderungen stehen pädagogische Fachkräfte in der Umsetzung der unterschiedlichen Konzepte in der sozialpädagogischen Arbeit!
  3. Zeigen Sie die Methoden der Projektarbeit am Beispiel des Experimentierens mit Kindern auf!
  4. Erläutern Sie die einzelnen Phasen der Projektarbeit und begründen Sie, welche Phase die wichtigste oder bedeutendste Phase ist!
  5. Beschreiben Sie die Rolle der Erzieherinnen und Erzieher sowie der Kinder während den einzelnen Phasen der Projektarbeit!
  6. Beschreiben Sie die wesentlichen Aufgaben für die pädagogischen Fachkräfte und die Kinder in der Vorbereitung, Durchführung und Nacharbeit einer Projektarbeit!
  7. Erläutern Sie die Rahmenbedingungen oder Voraussetzungen zur Durchführung einer Projektarbeit am Beispiel der 4 Elemente!
  8. Begründen Sie: Projektarbeit ist kindzentrierte Pädagogik, die die Kinder in ihrem Lerneifer unterstützt!
  9. Beschreiben Sie die agile Projektarbeit!
  10. Erläutern Sie den Unterschied zwischen Projektmanagement und Projektarbeit!
  11. Erörtern Sie, in welchem Zusammenhang Projektmanagement, Projektarbeit und Nachhaltigkeit stehen!
  12. Erörtern Sie "Projektlernen heißt Leben"!
  13. Unterscheiden Sie "Beschäftigung von Projektlernen"!
  14. Nehmen Sie zu diesem Wortspiel "Erfahrungslernen - Lernerfahrung" Stellung!
  15. Erläutern Sie die Aussage "Projektarbeit ist eine Erziehungsphilosophie"!
  16. Beschreiben Sie, weshalb sich Projekte von Beschäftigungen abzuheben haben!
  17. Erörten Sie, weshalb Projekte ganzheitlich und inkludiert sind!
  18. In welchem Zusammenhang stehen der Kreislauf des erfolgreichen Lernens und die Aspekte des gelingenden Lernens!
  19. Beschreiben Sie, weshalb Kinder in Projekten Zumutungen benötigen!
  20. Erörtern Sie das Statement "Inklusive Projektarbeit ist partizipativ"!
  21. Erläutern Sie die Kompetenzen und Fähigkeiten einer Projektpädagogin und stellen Sie die Vorteile und Herausforderungen einer Projektpädagogin in einer Kindereinrichtung dar!
  22. Erläutern Sie, ob Projekte Zeit- und Ressourcenfresser sind!
  23. Beschreiben Sie an einem praktischen Beispiel einen klassischen Projektverlauf!
  24. Inwiefern kann ein Projekt zur Eintagsfliege werden? (Quelle der Fragen 12 bis 24: Petra Stamer-Brandt, Projektarbeit in Kita und Kindergarten, Herderverlag)


.
.

xxnoxx_zaehler