Ihr Ansprechpartner

Matthias Reithmann

Matthias Reithmann,
Ihr Querhandeln-Trainer©

Telefon: 0160 / 98 20 14 92

Kontaktformular

 

.

Erstellen von Prüfungsfragen

  • Professionelle und qualitätsvolle Prüfungsaufgaben werden nicht nur in Workshops für Prüfungsfragen entwickelt, sondern im beruflichen wie im privaten Alltag.
  • Die Verantwortlichen gehen mit besonderen Augen, Ohren und Händen durch den Alltag.
  • Sie lesen und hören sehr aktiv zwischen den Zeilen.
  • Sie beobachten außerdem die verschiedenen Verhaltensweisen von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Erzieherinnen und Erzieher, Eltern, Großeltern, anderer Persönlichkeiten und Funktionsträger sehr detailliert, um Rückschlüsse für Ihre Prüfungsfragen zu ziehen.

Welche Ideen, Instrumente, Medien, Methoden und Techniken werden zur Erstellung von Prüfungsfragen nun angewendet und benützt?

Orte, Plätze, Stätten, die die persönliche Kreativität anregen

Abenteuerspielplätze, Ausflüge, Auto
• Bahn, Bars, Bauernhof, Berge, berufliches Umfeld, Besichtigungen, Bibliotheken, Büchereien,

Buchläden, Bus, Bowlingcenter
• Elternabende, Elternfeste, Elterngespräche, Elternstammtische, Exkursionen, Events,

E-Learning
• Fahrt mit dem Fahrrad, Feste, Feierlichkeiten, Flugzeug, Flussfahrt, verschiedene Foren,

Fortbildungen, Freibad, Freizeit, Fußgängerzone
• beim Gassi gehen, Gebirge
• Hallenbad, Hotels, Häuser
• Internetrecherche, Internetcommunities
• Kehrwoche, Kino, Kirche, Kneipen, Kongresse, Konzerte, Küche, Kunsthalle
• Läden, Lieblingsplätze
• Meer, Messen, Museen, Musicals
• Natur
• das gewisse Örtchen
• privates Umfeld, pädagogische Tage, Prüfungsorte
• Restaurants, Rundreisen, Radio
• See, Skifahren, Spazierengehen, Sportveranstaltungen, Städte, Symposien, Schifffahrt,

Strand, Straßen, Stammtisch, Staus

• Theateraufführungen
• Urlaub
• Veranstaltungen, Versicherungen, Verspätungen, Volksfeste, Vorträge
• Wandern, Weiterbildung, Wohnungseinrichtung
• Zirkus, Zoo, Zug

Personen, Personengruppen, Institute, die während persönlicher Gespräche oder veröffentlichter Berichte wertvolle Themen einbringen

• Anleitertreffen, Ärzte
• Beratungsstellen, Berufsverbände
• Cliquen
• Eltern
• Fachhochschulen, Forschungsinstitute,
• Gerichte, verschiedene Gruppen
• Jugendeinrichtungen, Jungeneinrichtungen
• Kindergarten, Kindertagesstätten, Krankenhaus, Kitabeauftragter
• Labore, Lehrer
• Mädcheneinrichtungen, Ministerien
• Organisationsentwickler
• Personalentewickler, Polizei, Polizeiberichte
• Qualitätsentwickler
• Seniorenheime, Schule, Schulverantwortliche
• Universitäten, Unternehmen, die Kinderartikel herstellen
• Vertreter von Kinderartikel

Instrumente, Medien, Tools, Werkzeuge, die die Kreativität inspirieren

  • Aufkleber, Angebote zum Abschalten und Entspannen, Ablenkungsmanöver, Alltagssituationen, Arbeitssicherheit, aktuelle Entwicklungen, Modelle, Projekte, Stile, Trends
  • Bildungsplan, Bilder, Blogs, Bücher, Beobachten, Bionik (was können wir aus der Natur in die Kindertagesstättenarbeit übertragen, z. B. kommt der Klettverschluss von der Lotusblüte)
  • CD
  • DVD, Dias, Dokumentationen
  • Einkaufen, Einwandbehandlung
  • Fachbücher, Fachzeitschriften, Filme, Folien, Fotos, Fernsehen, gezielte Fragen stellen
  • vielfältige Gespräche mit allerlei Persönlichkeiten
  • Hausarbeit, häkeln, Handwerksarbeit
  • Interviews
  • Jahreskreislauf
  • Kassetten, Kataloge, Kindersendungen, Sendungen, in denen Kinder mitspielen, Konzeptionen, Kinderbücher, Kooperationen, Kinderaussagen, Klassenarbeiten,
  • Lehrplan, Leitbilder, Lieder singen, lesen
  • malen, matschen, Managementmethoden und -techniken auf die Erzieherarbeit übertragen
  • Nachrichten
  • Powerpointpräsentationen
  • Quellenangaben in den Fachbüchern
  • Ratgeber, Reiseführer, Radio, Referate
  • Ausstellungsflächen, Klassenzimmer, Wände, Vitrinen
  • Stadtführer, Stellenanzeigen, Synergien und Verknüpfungen ableiten und herleiten, shoppen, gesendete und ausgesendete Signale beachten, Schallplatten,
  • Schulspaziergang: Aushänge, Feste, Feierlichkeiten, Infos, Tag der offenen Tür und Gespräche
  • Tageszeitungen, Talkshows, Tratsch und Klatsch, Tiersendungen, Trainingstechniken und   Methoden, Tanzen
  • Unfälle
  • Verhaltensweisen der Tiere beobachten und auf die Erziehung übertragen
  • Webinare, Werbeplakate, Werbesprüche, Wortfetzen
  • Zeitungen
  • Zusammenhänge darstellen
  • die Zimmer (inklusive Keller, Terrasse, Garten, Balkon, Speicher, Bühne, Garage, Carport) in der Wohnung oder im Haus oder in der Schule mit den geeigneten Gegenständen den einzelnen Lerninhalten der Handlungsfelder zuordnen

Wenn Sie sich in die einzelnen Entwicklerinnen und Entwickler von Prüfungsfragen hineinversetzen oder selber beginnen Prüfungsfragen zu entwickeln gilt folgende Fragestellung:

  • Was haben diese Ideen, Orte, Techniken, Tools usw. mit der Erzieherausbildung, mit den Handlungsfeldern und Fächern gemeinsam?
  • Was bieten mir diese Ideen, Orte, Techniken, Tools etc. für Möglichkeiten, Prüfungsfragen zu entwickeln?

Aufgaben und Impulse zum Nachdenken:

  • Mit welchen Methoden und Techniken entwickeln Sie Prüfungsfragen?
  • Wo, an welchen Orten und Plätzen, bei welchen Begebenheiten fallen Ihnen Prüfungsaufgaben ein und entwickeln Sie Prüfungsfragen?
  • Welches sind Ihre Spezialthemen oder die Spezialthemen der Schule für die Entwicklung von Prüfungsfragen?
  • Mit welchen Institutionen und bzw. oder Persönlichkeiten gehen Sie in Kooperation?

 



.
.

xxnoxx_zaehler