Ihr Ansprechpartner

Matthias Reithmann

Matthias Reithmann,
Ihr Querhandeln-Trainer©

Telefon: 0160 / 98 20 14 92

Kontaktformular

 

.

Die Entwicklung der Sexualität von Kindern und Jugendlichen begleiten

  1. Erläutern Sie, weshalb die Anzeichen zur Vernachlässigung unter Kindeswohlgefährdung einzuordnen sind!
  2. Welche Maßnahmen können Sie als Erzieherin einläuten, wenn Sie einen sexuellen Missbrauch vermuten? Beschreiben Sie diese Maßnahmen und weshalb Sie diese Maßnahmen anwenden!
  3. "Doktorspiele gehören zur sexuellen Entwicklung von Kindern!" Stimmen Sie dieser Aussage zu? Begründen Sie ausführlich!
  4. Erläutern Sie die Aussage "Für einen Kuss gibt's kein Muss!"
  5. Erläutern Sie den Unterschied zwischen der kindlichen und jugendlichen Sexualität!
  6. Erläutern Sie die Auswirkungen des neuen Sexualstrafrechtes im Hinblick auf die sexuelle Entwicklung von Kindern und Jugendlichen!
  7. Erläutern Sie die Vorteile und Herausforderungen von Doktorspielen für die Kinder, das Team, den Träger und die Eltern! Beschreiben Sie anschließend wie Sie die Thematik Doktorspiele im Kindergarten mit allen Beteiligten verantwortungsbewusst aufarbeiten! Begründen Sie, welche Lerntheorie sich zum Aufarbeiten der Doktorspiele eignet? Erläutern Sie, ob Doktorspiele für die sexuelle Entwicklung des Kindes zur Frau oder zum Mann relevant sind!
  8. Erläutern Sie die Vorteile und Herausforderungen, wenn die Aufklärung über Jugend-Zeitschriften oder Fachbücher stattfindet!
  9. Erläutern Sie, weshalb die Ausbildung der sexuellen Identität für die Persönlichkeitsentwicklung von großer Bedeutung ist!
  10. Erläutern Sie die Vorteile einer Hotline für den Kinderschutz!
  11. Beschreiben Sie an einem konkreten Beispiel Ihrer Wahl "Das Experimentiren mit dem eigenen Körper ist wichtig für die Identitätsentwicklung der Kinder!"
  12. Beschreiben Sie die Voraussetzungen, die zu einer offensiven Sexualerziehung und zu einer professionelle Haltung zur kindlichen Sexualität dazugehören! Welche Fähigkeiten entwicklen Kinder, wenn diese Voraussetzungen konkret umgesetzt werden?
  13. Weshalb ist es wichtig, die eigenen Sozialisations- und Bildungsprozesse im Hinblick auf die eigene Sexualität zu reflektieren? Beschreiben Sie!
  14. Erläutern Sie die Vorgehensweise, wenn Sie feststellen, dass es in Ihrem Kindergarten sexuelle Übergriffe unter Kindern gegeben hat!


.
.

xxnoxx_zaehler